19:12:16

 

IServ der GGS Hebbelstraße

 

 

Liebe Eltern der GGS Hebbelstraße,                                          Duisburg, den 9. April 2021

in einer Mail vom Schulministerium (Donnerstag, 8.4. 20 Uhr) wurde uns mitgeteilt, dass in der ersten Woche nach den Osterferien auch alle Grundschulen für eine Woche in den Distanzunterricht gehen. Die Mail kann unter

 https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/08042021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw

 nachgelesen werden.

Hier fasse ich die wichtigsten Informationen für Sie zusammen:

 - Ab Montag (12.4.2021) bis zunächst zum 16.4.2021 nehmen alle Kinder am  Distanzunterricht teil. Die Schulen sind geschlossen. Es werden Notgruppen eingerichtet, für die Sie Ihre Kinder mit einem Formular anmelden müssen.

 - Distanzunterricht: Alle Familien/Kinder sind verpflichtet, das Material der Wochenpläne abzuholen und zu bearbeiten. Die Leistungen der Kinder werden bewertet.

 - Bitte beachten Sie den „Stundenplan“ zum Distanzlernen. Der Kontakt zu den Kindern wird wieder über Iserv erfolgen. Eine Teilnahme an den Videokonferenzen/Morgenkreisen ist verpflichtend.

 - Ausgabezeitpunkt Wochenpläne am Montag 12. April 2021 8.00 – 12 Uhr: Die Mappen liegen in Körben auf dem Schulhof vor dem Eingangsbereich. Bitte  halten Sie hier auch den Mindestabstand ein und tragen Sie bitte eine Maske.

 - Rückgabe der bearbeiten Wochenpläne: Die Mappen müssen am Freitag, den 16. April in der Zeit von 7.30 – 10 Uhr wieder in der Schule abgegeben werden.

 - Kinder, die zu Hause nicht betreut werden können, dürfen nach Anmeldung zur Notbetreuung in die Schule kommen. In der Schule findet kein Unterricht statt, die Aufgaben aus dem Distanzunterricht können hier unter Aufsicht bearbeitet werden.

 - Eltern, die Ihre Kinder in die Notbetreuung schicken, müssen eine schriftliche Anmeldung vorlegen. Den Antrag zur Notbetreuung finden Sie als Anlage in der Email, die Sie bekommen haben oder auf der Seite des Schulministeriums. Wenn Sie es schaffen, werfen Sie die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung möglichst heute bis 16 Uhr in den Schulbriefkasten (links neben der Haupteingangstür). Andernfalls melden Sie Ihr Kind UNBEDINGT per Mail bis Samstag (10.4.2021) unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an und geben das Anmeldeformular dann am Montagmorgen in der Schule ab.

 Bitte prüfen Sie zu Hause sorgfältig, ob es noch andere Möglichkeiten der Betreuung gibt! Nur so können wir alle einen Beitrag zur Kontaktreduzierung leisten.

 

 

 

 

 

 

Elterninformation zum Distanzunterricht (ab Montag, 11.1.2021 bis zum 12.2.2021)

 

  1. Distanzunterricht und Präsenzunterricht gelten als gleichwertig!
  • Alle Kinder müssen die Wochenplanaufgaben ihrer Klasse abholen, bearbeiten und abgeben. Die Wochenpläne werden kontrolliert und bewertet.
  • Die Bewertungen der Wochenpläne gehen in die Leistungsbeurteilung ein.
  • Wenn es wieder Präsenzunterricht gibt, wird der Unterricht auf die erarbeiteten Lerninhalte der Wochenpläne aufbauen (auch die Lernzielkontrollen).

 

  1. Organisation Distanzunterricht:
  • Alle Kinder holen die Wochenpläne jeweils am Montag von 8.00 – 12.00 Uhr in der Schule ab. Sie liegen im Eingangsbereich der Schule aus.
  • Kinder, die an der Notbetreuung teilnehmen, erhalten die Wochenpläne montags in ihren Gruppen.
  • Alle Kinder bringen die bearbeiteten Wochenpläne am Freitag der gleichen Woche in der Zeit von 7.30 Uhr – 10 Uhr wieder in die Schule.

           

Bitte Abstandsregel beachten und Masken tragen!

 

  1. Rückmeldungen/Kontaktaufnahme:
  • Alle Klassenlehrer*innen geben ihren Kindern eine Rückmeldung zu den bearbeiteten Wochenplänen. Dies erfolgt in der Regel eine Woche später. Es gibt einen einheitlichen Rückmeldebogen für alle Kinder.
  • Eine Kontaktaufnahme zur Klassenlehrer*in ist über die IServ-Adresse möglich.
  • Falls Ihr Kind Schwierigkeiten hat beim Bearbeiten der Pläne, geben Sie bitte eine Rückmeldung auf dem Wochenplan.

 

  1. Lösungen/Korrekturen
  • Wenn es sinnvoll ist, liegen dem Wochenplan Lösungsblätter Diese sollten Sie als Eltern zunächst an sich nehmen und später damit die Aufgaben kontrollieren. Denken Sie bitte daran, dass es nicht sinnvoll ist, nur die Lösungen abzuschreiben, da der Unterrichtsstoff später als „gelernt“ vorausgesetzt wird.
  • Wenn keine Lösungsblätter dabei liegen, korrigieren die Lehrer*innen diese Aufgaben und geben dann dazu eine Rückmeldung.

 

  1. Unterrichtsinhalte der Wochenpläne
  • Im Distanzunterricht werden nicht nur die Hauptfächer bearbeitet. Die Kinder sollen möglichst alle Unterrichtsfächer des Stundenplans zu Hause bearbeiten. Das bedeutet, dass die Kinder jeden Tag Mathematik und Deutsch lernen, aber auch andere Fächer kommen im Wochenplan vor.
  • Die Kinder sollen jeden Tag genau die Aufgaben behandeln, die auch im Wochenplan für diesen Tag vorgesehen sind.
  • Da die Wochenpläne freitags bereits abgegeben werden, bekommen die Kinder Unterrichtsinhalte für diesen Tag, die nicht schriftlich abgegeben werden müssen (z.B. Arbeit mit der Antolin-APP/Anton-APP, Sport, Sachfilme, Lesezeit …).

 

 

Elterninformation zum Distanzunterricht

- Kontaktaufnahme Lehrer*in/Kind/Eltern - 

Nachfolgender Stundenplan gilt für alle Klassen der GGS Hebbelstraße (Stand 11.1.2021 bis 12.2.2021)

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

8 – 12 Uhr

Wochenplan abholen in der Schule

 

 

 

7.30 – 10 Uhr

Wochenplan abgeben

8.30 – 9.00 Uhr

Morgenrunde (Videokonferenz):

Für alle Kinder ver-pflichtend über IServ

8.30 – 9.00 Uhr

Morgenrunde (Videokonferenz):

Für alle Kinder ver-pflichtend über IServ

8.30 – 9.00 Uhr

Morgenrunde (Videokonferenz):

Für alle Kinder ver-pflichtend über IServ

8.30 – 9.00 Uhr

Morgenrunde (Videokonferenz):

Für alle Kinder ver-pflichtend über IServ

 

9 – 11 Uhr

Lernzeit:

Alle Kinder arbeiten zu Hause am Wochenplan

9 – 11 Uhr

Lernzeit:

Alle Kinder arbeiten zu Hause am Wochenplan

9 – 11 Uhr

Lernzeit:

Alle Kinder arbeiten zu Hause am Wochenplan

9 – 11 Uhr

Lernzeit:

Alle Kinder arbeiten zu Hause am Wochenplan

9 – 11 Uhr

Lernzeit mit

Anton/Antolin/

Sport/ Sach-filme/Lesezeit...

11 – 13 Uhr *

1 Stunde Videokon-ferenz: Für alle Kinder verpflichtend

11 – 13 Uhr *

1 Stunde Videokon-ferenz: Für alle Kinder verpflichtend

9 – 11.30 Uhr Telefonsprechzeit für Eltern + Klassenlehrer*in

 

 

Lernzeit: Weitere individuelle Bearbeitungszeiten für den Wochenplan (WP) sind notwendig!

 

Notbetreuung: Kinder, die in der Notbetreuung sind, erhalten den WP am Montag in der Schule. In der Zeit von 9 – 11 Uhr arbeiten diese Kinder in ihren Notgruppen mit einer Hausaufgabenkraft an den Aufgaben aus dem Distanzunterricht. Weitere Bearbeitungszeiten für den WP auch zu Hause sind individuell nötig/möglich.

 

Morgenrunde: Von Montag bis Donnerstag startet die Klassenlehrerin um 8.30 Uhr mit einer Morgen-/ Begrüßungsrunde. Alle Kinder sollen sich per IServ in diese Videokonferenz zuschalten. Die Morgenrunde dient der Kontakthaltung zur Schule und zu den Lehrer*innen. Hier erfolgt z.B. die Besprechung des Tagesplans mit allen oder einzelnen Kinder und der Lehrerin. Das Zuschalten der Kinder in der Notbetreuung ist leider nicht möglich. Diese Kinder haben den morgendlichen Kontakt mit dem Personal und anderen Kindern der Frühbetreuung. 

 

Feste Telefonsprechzeit mit Klassenlehrerin: Jeden Mittwoch können sich die Eltern (9 – 11.30 Uhr) telefonisch an die Klassenlehrer*innen wenden. Über die Klassenlehrkraft erhalten Sie eine Diensthandynummer, über die Sie Kontakt aufnehmen können.

Weiteren Kontakt zu den Lehrer*innen können Sie jederzeit über die IServ-Mailadresse aufnehmen, um Anliegen zu klären und um um einen Rückruf zu bitten.

 

Videokonferenz: Am Montag und Dienstag macht jede Klasse jeweils ca. 1 Stunde eine Videokonferenz. Hier werden beispielsweise neue Lerninhalte eingeführt, Erzählrunden gestartet oder andere Dinge besprochen, die für alle Kinder wichtig sind. Die Teilnahme an diesen Videokonferenzen ist für alle Kinder verpflichtend. *Die genaue Zeit wird die Klassenlehrerin festlegen und mitteilen. Falls es Schwierigkeiten gibt, melden Sie diese bitte unbedingt an die Klassenlehrerin. Kinder, die in der Notbetreuung sind, können sich – soweit es technisch möglich ist – in der Schule mit dazu schalten. 

 

Erkrankung des Kindes: Falls Ihr Kind krank ist, melden Sie dies bitte per Mail an die Klassenlehrerin. Diese Mail gilt dann gleichzeitig als Entschuldigung.

Wir hoffen, dass die Technik funktioniert!

 

 

 

 

 

 

ACHTUNG Allgemeinverfügung Coronaschutz in Duisburg -

Auswirkung auf den Schulbetrieb

 

Zur Verringerung des Infektionsrisikos tritt ab Montag, den 23.11.2020 folgende Allgemeinverfügung in der Stadt Duisburg in Kraft:

Nachfolgende Personen sind verpflichtet - sofern nicht eine Ausnahme nach der CoronaSchVO besteht -
eine Mund-Nase-Bedeckung (Alltagsmaske) in einem Radius von 150 m um die von ihnen besuchte Schule zu tragen:

                            - Lehrerinnen und Lehrer
                            - Erzieherinnen und Erzieher
                            - Schülerinnen und Schüler
                            - Begleitpersonen
                            - sonstige Mitarbeitende

 

Bleiben Sie gesund, viele Grüße, gez. Birgit Kehlert

 

 

                            

 

 

 

 
 

(Lern-)Angebote im Internet: unter dem Reiter Schulleben und Unterricht gibt es einige Tipps zu interessanten Seiten im Internet. Wer Lust hat, gerne ausprobieren!